Vorsorgeuntersuchungen

Wir bieten Ihrem Tier für jedes Alter Vorsorgeuntersuchungen an 

Welpenvorsorge

Endlich ist es soweit, Ihr neues Familienmitglied ist da - und somit beginnt für Sie die Zeit der Fürsorge und Verantwortung..

  • Ist es regelmäßig entwurmt worden?
  • Wie oft und in welchen Abständen sind Entwurmungen in Zukunft nötig?
  • Besteht bereits ausreichender Impfschutz - wenn ja - gegen welche Krankheiten?
    Wann muss die Impfung aufgefrischt werden?

Wir bieten Ihnen und Ihrem neuen kleinen Freund einen Besuch zum Kennenlernen in unserer Praxis an, ohne Stress mit viel Zeit für all Ihre Fragen, inklusive einem Gesundheitscheck. Bringen Sie dafür bitte den Ausweis Ihres Tieres mit, damit wir nachschauen können, welche Impfungen bereits gemacht worden sind.

Denken Sie bitte auch an eine kostenlose Registrierung Ihres Tieres bei Tasso über die Chipnummer. Man kann ein Tier nicht vor dem Weglaufen schützen, aber davor, nicht mehr zurückzukommen.

Erkundigen Sie sich gern bei uns in der Praxis nach einer eventuell sinnvollen Versicherung Ihres Tieres.

 

Erwachsenenvorsorge

Da bei einigen Krankheitsanzeichen keine Impfungen durchgeführt werden dürfen, bieten wir Ihrem Tier eine jährliche Impfauffrischung mit einer „rund um sorglos“ Untersuchung an.

Es ist ratsam alle zwei Jahre eine Blutuntersuchung machen zu lassen, um die Organfunktionen an Hand der Blutwerte zu kontrollieren. (Herz, Lunge, Schilddrüse, Leber, Niere, etc.)
Wir arbeiten schon viele Jahre mit einem Labor sehr gut zusammen, die Ergebnisse liegen - abhängig davon was genau untersucht werden soll - in den meisten Fällen in 2-3 Tagen vor.

Durch Blutuntersuchungen sind wir in der Lage beginnende Erkrankungen Ihres Tieres gut zu therapieren, z. B. durch Futterumstellung oder Nahrungsergänzungen oder eine kleine Diät :-)

 

Seniorenvorsorge

Ab welchem Alter zählt Ihr Tier denn eigentlich zur Seniorengruppe?

Katzen und kleine Hunde zählen ab einem Alter von 7 Jahren zu den Senioren und große Hunde schon bereits ab 5 Jahren!

Auch bei Ihrem Senior ist wie bei dem erwachsenen Tier die zweijährliche Blutuntersuchung, wenn keine bekannten Krankheiten vorliegen bei denen öfters das Blut untersucht werden muss, sehr ratsam. Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann zusätzlich die Schilddrüse und das Herz untersuchen lassen, das ist oft auch abhängig von der Mobilität und dem Gesamteindruck Ihres Tieres.
Ebenso sollte weiterhin einmal jährlich eine Grunduntersuchung gemacht werden und die Impfungen sollten aufgefrischt werden.